Aktuelles

A321neo Roadshow
A321neo in Berlin Schönefeld

2019/02/16: Gestern stellte die Easyjet ihren neuen A321neo am Flughafen Berlin Schönefeld vor. Easyjet ist an den Berliner Flughäfen inzwischen der größte Carrier und möchte zukünftig verstärkt neue lärmärmere Luftfahrzeuge flottenweit und damit auch in Berlin einsetzen. Eines der modernsten und leisesten derzeitig verfügbaren Luftfahrzeuge wurde nun vorgestellt – die A321neo. Die Lärmbelastung einer Flugbewegung liegt um bis zu 50% unter der einer herkömmlichen A321. Easyjet hat vom A320neo und A321neo über 100 Exemplare bestellt (weitere bis zu 100 als Kaufoption), die jetzt sukzessive ausgeliefert und in den Linienbetrieb integriert werden. Die bestellten Luftfahrzeuge dienen dabei hauptsächlich der Erneuerung der Flotte. Jedes neue Luftfahrzeug, das ein älteres ersetzt, wird damit zur Reduktion der Lärmbelastung im Flughafenumfeld beitragen. Das Ziel muss es natürlich sein, ausschließlich solche modernen und vor allem leisen Luftfahrzeuge an den Berliner Flughäfen zu haben. Hierfür sollten die vorhandenen Anreize für den Einsatz moderner und leiserer Luftfahrzeuge weiter gestärkt und ggf. zusätzliche geschaffen werden.

DLR testet nachrüstbare Technologien zur Lärmminderung

Gemeinsam mit verschiedenen Partnern hat das DLR das Forschungsflugzeug A320 ATRA mit 10 Maßnahmen / Modifikationen versucht das Fliegen leiser zu machen. Lesen sie mehr auf den Seiten des DLR

Umweltbundesamt legt Fluglärmbericht 2017 vor

Das UBA hat den Fluglärmbericht 2017 vorgelegt, in dem es um die Untersuchung der Wirksamkeit des Fluglärmschutzgesetzes geht. Dabei sieht das UBA Handlungsbedarf für einen effektiveren Schutz der Bevölkerung vor Fluglärm. Unter anderem wird vorgeschlagen, während der Nachtzeit zum präventiven Gesundheitsschutz an stadtnahen Flughäfen keinen Flugbetrieb zu zulassen. Den Bericht finden Sie auf den Internetseiten des Umweltbundesamtes.